Lernen in der Medienwerkstatt

Unsere erste Medienwerkstatt entstand im September 2000. 15 Computer standen Schülern und Lehrern zum Lernen zur Verfügung. Nicht nur unsere Schülerzeitung "Brandheiss" wurde hier verfasst, auch schulinterne Lehrerfortbildungen finden noch heute hier statt. Im Rahmen des landesweiten Projektes "Intel® Lehren für die Zukunft" wurde unsere Schule als Fortbildungsschule für den Bezirk Pankow durch die CidS! gGmbH und Intel mit einem weiteren Computerraum ausgestattet. Natürlich konnten wir diesen Raum in den Vormittagsstunden für unseren Unterricht nutzen. Dies ermöglichte uns folgendes Schulprojekt:
Seit dem Schuljahr 2001 / 2002 erhalten alle Schüler unserer Schule in einem der beiden Computerräume eine verbindliche Unterrichtsstunde "Lernen in der Medienwerkstatt". In unserer Fachkonferenz "Computer in der Schule" stellten wir uns für diesen Unterricht entsprechende Zielstellungen.

pimp my Pankow - Projekt für Kinder und Jugendliche

Unter dem Titel „pimp my Pankow“ startete ein Wettbewerb des Pankower Jugendamtes. Alle Kinder und Jugendlichen bis 21 Jahre, die Veränderungen in ihrem Kiez , in der Schule, in ihren Freizeiteinrichtungen, im Sportverein oder anderswo im Bezirk durch eigene Ideen vornehmen wollen, konnten ihre Projektideen alleine oder mit Freunden bis Montag, den 5. Oktober 2009 im Jugendamt Pankow einreichen.

Die Klassen 4b, 3a, 3b und die Lerngruppe B nahmen unter Leitung von Frau Schleusner sehr erfolgreich an diesem Wettbewerb teil. Im Rahmen der Vorstellung des Projektes im Bezirksamt Pankow entstand die Präsentation


"Schatten für den Schulhof" (871 KB, PDF-Dokument)

 

Die grüne Umweltbox

Hallo, ich bin Meike, der fleißige Sammeldrache der Grünen Umweltbox. Ihr sammelt leere Tintenpatronen oder Tonerkartuschen und ich belohne euch mit wertvollen GUPs - Grünen Umweltpunkten. Mehr als 100 Millionen Tintenpatronen bzw. Tonerkartuschen werden pro Jahr alleine in Deutschland verbraucht. Davon werden circa 80% im Restmüll vernichtet, obwohl eine erneute Verwendung relativ problemlos wäre. Die Menge entspricht dem Gewicht von etwa 15.000 ausgewachsenen Elefanten. Und das obwohl sie wieder befüllt werden könnten – sogar mehrfach! Dazu müssen sie aber erst einmal gesammelt werden. Um eine hohe Sammelquote zu erreichen, gibt es die Grüne Umwelt-Box. Sie wird überall dort aufgestellt, wo viele Kartuschen gesammelt werden können – also ab sofort auch in unserer Schule. Alle leeren Kartuschen, die direkt in der Schule anfallen, oder von zu Hause, von Freunden oder Bekannten mitgebracht werden, können darin gesammelt werden. Das ist nicht nur gut für die Umwelt, sondern lohnt sich auch für unsere Schule. Sammeln kann und soll jeder – und überall: Unsere Schüler zu Hause, bei Freunden, im Betrieb der Eltern, bei Bekannten. Lehrer/innen und das Sekretariat sind natürlich auch gefordert. In die Box dürfen alle Kartuschen von sämtlichen Tinten- und Laserdruckern sowie Faxgeräten und Kopierern. Restmüll, Schadstoffe, Farben, Stifte, etc. dürfen nicht in die Box! Um beim Transport der Kartuschen eventuelle Verschmutzungen zu vermeiden, wickeln Sie bitte die Module in die Originalverpackungsfolie oder eine andere Folie. Das Beste daran: Jede gesammelte Kartusche dient nicht nur der Umwelt, sondern auch unserer Schule: Wir bekommen entsprechende GUPs (Grüne Umwelt-Punkte) dafür. Mit den GUPs können wir Prämien für die Medienwerkstätten einlösen: Computer, Drucker, Papier, … Alles was für die Arbeit mit unseren digitalen Geräten gebraucht wird.

Die Sammelbox steht im Computerraum, so dass die Schüler/innen leere Kartuschen zum Medienwerkstatt-Unterricht mitbringen können.

Jetzt gibt es nur eins: sammeln, sammeln, sammeln. Kartuschen und Punkte.

COMENIUS - Schulpartnerschaften

Im Rahmen einer multilateralen Schulpartnerschaft arbeiten mindestens 3 Schulen aus 3 europäischen Staaten fächerübergreifend an einem selbstgewählten Thema mit europäischem Bezug.
Comenius ist ein Aktionsprogramm der EU zur Schaffung von Schulpartnerschaften in Europa.
Unsere Schule arbeitet seit 2 Jahren mit 6 Schulen zusammen.
Unser Projektthema lautet:
Gesunde Schulen, gesunde Menschen in einem gesunden Europa haben auch Platz für andere

Das Projekt wurde 2006 abgeschlossen.

Initiative 2000plus – wir sind dabei

Die Vernichtung der Wälder geht in vielen Regionen der Welt ungebremst weiter. Rund ein Fünftel der Bäume fällt dabei der Papierindustrie zum Opfer. Deutschland ist der viertgrößte Papierverbraucher und wir tragen eine erhebliche Verantwortung an der Zerstörung ganzer Ökosysteme auf unser Erde. Die Klasse 3b berichtet...

Lokando - Alpha - Schulprogramm

Gegenstand dieses Programmes war die Ermöglichung eines Lehrbetriebes im Fachunterricht an der Schule, bei dem die Unterrichtsplattform LOKANDO SCHOOL als Medium genutzt werden kann. Wir schlossen mit der LOKANDO AG einen Kooperationsvertrag, in dem unsere Zusammenarbeit dokumentiert wird. Das Projekt wurde 2005 abgeschlossen.

...der Bär ist los! - Projekt der Klasse 1c im Schuljahr 2000/2001

Vom 21. Mai bis 8. Juli 2001 nahm die Klasse 1c mit der Klassenlehrerin Frau Wiesemann am Projekt "...der Bär ist los!" teil. Petzi, der Bär, war bei uns froh und munter eingetroffen.

Stürmisch wurde er begrüßt. In den 6 Wochen lernte, feierte, wanderte, turnte, spielte, ... Petzi mit uns.
Jeder Schüler der Klasse 1c hat freudig und mit viel Engagement eine eigene kleine Webseite gestaltet, die zeigt, was Petzi mit uns so alles erlebt hat.


 
Helfer des Monats

Oft unterstützen uns Eltern, Firmen, ... bei der organisatorischen und inhaltlichen Umsetzung der Schulprojekte. Unseren herzlichen Dank dafür. Monatlich werden hier die fleißigen Helfer genannt:

Unterstützung